DER WETTBEWERB

agent-provocateur.ch lanciert einen Wettbewerb für AutorInnen und Autoren aus allen kulturellen Bereichen, die etwas zur Schweiz zu sagen haben und dies in einen Video-Spot packen können. Zu gewinnen gibt es fünfmal 3'000 CHF plus Kino-Auswertung als Vorfilm und Veröffentlichung auf den Grossbildschirmen an den Bahnhöfen Zürich, Bern, Basel und Genf (sofern der Spot ohne Ton funktioniert). Eine Auswahl der eingereichten Arbeiten wird auf der Webseite von agent-provocateur.ch veröffentlicht.
Einsendeschluss ist der 03. Januar 2006

WAS WIR SUCHEN
Die Spots sollen kurze, pointierte, eigenständige und provozierende Kommentare sein, die selbst erklärend für ein breites Publikum in allen Landesteilen funktionieren. Sie bedienen sich analytischer Schärfe, satirischer Überzeichnung, witziger Überraschung, giftiger Poesie oder künstlerischer Eindringlichkeit. Jedes Genre ist willkommen: Fiktion, Animation, Doku-Film etc.

ANMELDUNG
• Einsendeschluss mit Anmeldeformular (Datum Poststempel): 3. Januar 2006 an folgende Adresse: agent-provocateur.ch c/o Heller Enterprises, Giessereistrasse 5, CH-8005 Zürich

JURY
Eine Jury aus Produzenten, Filmkritikern, Verleihern und Kinobetreibern prämiert die fünf besten eingereichten Spots anlässlich der Solothurner Filmtage zwischen 16. und 22. Januar 2006.

TECHNISCHES

  • Format: MiniDV (4:3 oder 16:9 anamorph) oder QuickTime-File auf CD-ROM (unkomprimiert und mindestens 720 x 576 Pixel gross)
  • mit oder ohne Ton
  • Länge: 10 – 30 Sekunden
  • kein Abspann am Ende des Spots (wird von agent-provocateur.ch gemacht)

TIPPS

  • Wenn möglich für Sprachaufnahmen und Interviews nicht das Kameramikrofon verwenden, sondern ein externes.
  • Falls Schriften und Grafiken verwendet werden, bitte keine zu kleine Fonts und zu feine Linien.
  • Bitte beachten, dass der Spot sowohl auf einer Kinoleinwand als auch als kleiner Web-Film funktionieren muss.
  • Titelsicherer Bereich (Title Safe Area): Textelemente nicht zu nah am Bildrand platzieren. An jedem Bildrand sollten 10% frei bleiben.

ORGANISATION
Auftraggeber: DATUMA AG
Herausgeber: Martin Heller (Heller Enterprises)
Projektleitung: Juri Steiner (Heller Enterprises)
Web: Johannes Gees, Alain Bellet
Vertrieb: Maria Tschudi, Heller Enterprises
Technische Begleitung: Rafael Sommerhalder (Crictor)
Juristische Begleitung: Jost Huwyler, Martin Jann